Öffnungszeiten heute: von 08:30 bis 18:30 Uhr
Telefon: 089 69 56 07
Hände waschen: Eine Hand drück auf einen Seifenspender, die Seife fließt in die andere Hand.
iStock/CasarsaGuru
Symbolbild

Regelmäßig die Hände waschen ist wichtig, um Infektionen zu vermeiden. Doch wie oft ist es wirklich sinnvoll und was ist übertrieben? Eine Studie gibt Hinweise.

Eine aktuelle Studie aus London widmet sich der Frage, ob regelmäßiges Händewaschen vor einer Erkältung schützen kann. Erkältungen werden oft auch von Coronaviren ausgelöst, wenn auch weniger gefährlichen als das zurzeit grassierende SARS-CoV-2.

Wie oft ist optimal?

Für die Studie wurden Daten aus drei Wintern ausgewertet. Die Analyse zeigt, dass Personen, die sich täglich 6- bis 10-mal die Hände wuschen, deutlich seltener erkältet waren als jene, die bis zu 5-mal die Hände reinigten. Noch häufigeres Händewaschen brachte dagegen keinen weiteren Vorteil.  

Die Forscher gehen davon aus, dass die Ergebnisse auch im Hinblick auf das neuartige Coronavirus Bedeutung haben, da es auf ähnliche Weise übertragen wird wie die saisonalen Corona-Erkältungsviren.

Aber nicht nur die Häufigkeit des Händewaschens ist entscheidend, sondern auch die Dauer und der Zeitpunkt. Wichtig ist die Handhygiene auf jeden Fall, wenn man nach Hause kommt, nach dem Toilettenbesuch und vor dem Essen. Und für die Dauer gilt: 30 Sekunden sollten es mindestens sein.

Handhygiene auch ohne Corona

Dank Corona ist das Thema Handhygiene so aktuell wie nie zuvor. Doch auch zum Schutz vor anderen Viren und Bakterien wie Grippeviren und Durchfallerregern ist sie im Alltag immer wichtig. Wir zeigen noch einmal, wann Händewaschen wirklich sinnvoll ist und wie es in 5 Schritten richtig geht.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), http://www.infektionsschutz.de

Wann Hände waschen?

In den folgenden Situationen heißt es zur Seife greifen, den Wasserhahn aufdrehen, mindestens 30 Sekunden lang einseifen und die Fingerzwischenräume nicht vergessen:

Immer nach …
– dem Nachhausekommen
– dem Besuch der Toilette
– dem Wechseln von Windeln oder wenn Sie Ihrem Kind nach dem Toilettengang bei der Reinigung geholfen haben
– dem Naseputzen, Husten oder Niesen
– dem Kontakt mit Abfällen
– dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall

Immer vor …
– den Mahlzeiten
– dem Hantieren mit Medikamenten oder Kosmetika
– dem Aufziehen Ihres Mund-Nasen-Schutzes

Immer vor und nach …
– der Zubereitung von Speisen sowie öfter zwischendurch, besonders wenn Sie rohes Fleisch verarbeitet haben
– dem Kontakt mit Kranken
– der Behandlung von Wunden

Handhygiene unterwegs

Falls es auf fremden Toiletten mal an Seife oder Wasser für die Handhygiene mangelt, sorgt ein Desinfektionsmittel für Sauberkeit. Bei uns in Ihrer Apotheke erhalten Sie die Mittel auch in kleinen praktischen Verpackungen für die Handtasche.

Barbara Walter,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

25% gespart

CETAPHIL

Pro Itch Control Protect Handcreme

PZN 13839342

statt 7,95 3)

50 ML (11,96€ pro 100ML)

5,98€

Reservieren
20% gespart

CETAPHIL

Feuchtigkeitscreme

PZN 1874014

statt 27,95 3)

456 ML (4,93€ pro 100ML)

22,48€

Reservieren
8% gespart

EUCERIN

Anti-Pigment Tagespflege Creme LSF 30

PZN 14163898

statt 30,48 3)

50 ML (55,96€ pro 100ML)

27,98€

Reservieren
20% gespart

EUCERIN

Anti-Pigment Dual Serum

PZN 14163929

statt 39,98 3)

30 ML (106,60€ pro 100ML)

31,98€

Reservieren

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Update

Corona-Update

Die ersten Selbsttests für zu Hause sind zugelassen. Außerdem sind kostenlose Schnelltests für alle geplant. Wir informieren Sie.

mehr lesen
Walter Apotheke

Kontakt

Tel.: 089 69 56 07

Fax: 089 69 27 307  


E-Mail: info@walter-apotheke-muenchen.de

Internet: https://www.walter-apotheke-muenchen.de/

Walter Apotheke

Deisenhofener Straße 46

81539 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 bis 18:30 Uhr


Samstag
08:30 bis 12:30 Uhr


20 %

Ihr exklusiver Rabatt

Beim Vorzeigen dieses Coupons erhalten Sie 20 % Rabatt* auf ein Produkt (eine Packung) Ihrer Wahl aus unserem nicht verschreibungspflichtigen Sortiment.

*Gilt nur auf Lagerware. Gilt nicht für Aktionsware oder bereits reduzierte Artikel. Keine Doppelrabattierung.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de