Telefon: 089 69 56 07
Wetterfühligkeit - ernsthaft krank oder nur wetterfühlig?
Pixabay/PublicDomainPictures
Symbolbild

Menschen, die ihre Beschwerden mit dem Wetter begründen, werden oft nicht ernst genommen. Dabei kann Wetterempfindlichkeit dem Organismus einiges abverlangen und den Alltag zur Qual machen. Doch es gibt Hilfe.

Gewitterstimmung, Hitze, Tiefdruckgebiete oder der Föhn: Beim Auftreten dieser Wetterlagen klagen viele Menschen über Beschwerden. Etwa die Hälfte der Deutschen reagiert empfindlich auf das Wetter und entwickelt Kopfschmerzen, evtl. Migräne Schlafstörungen, ist abgeschlagen oder hat Kreislaufprobleme. Rheumatische Beschwerden können sich verschlimmern.

Die Forschung ist sich uneins darüber, ob das Wetter den Organismus tatsächlich so sehr beeinflussen kann, dass sich derartige Symptome entwickeln. Fest steht jedoch: Um konstant eine gesunde Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, muss das vegetative Nervensystem auf Wetterwechsel und Tempertaturschwankungen reagieren können. Und dies verlangt manchen Menschen mehr ab als andere.

Wetterfühligkeit ist zwar keine Krankheit, kann Ihren Alltag aber mitunter stark beeinträchtigen und die Aufgaben, die Sie sonst mühelos bewältigen, zur Qual werden lassen.

Wenn Sie selbst unter Wetterempfindlichkeit leiden, werden Sie Ihren Körper schon gut kennen – und können mit Hilfe Ihrer Apotheke rechtzeitig Abhilfe schaffen.

Was bedeutet „Wetterfühligkeit“?

Der Begriff „Wetterfühligkeit“ bezeichnet im Allgemeinen eine Überempfindlichkeit gegenüber Wetterlagen und Wetterphänomenen. Extreme Temperaturen oder Temperaturschwankungen sowie besondere Luftdruckverhältnisse können dabei zu verschiedenartigen Beschwerden führen.

Wetterfühligkeit – ein Mythos?

Ein Bewusstsein dafür, dass sich das Wetter auf das menschliche Befinden auswirken kann, gibt es schon länger: Bereits seit den 1950er Jahren wird die Bevölkerung immer wieder zu den Auswirkungen des Wetters auf ihre Befindlichkeit befragt. Der Wetterbericht in den verschiedensten Medien wird regelmäßig um das „Bio-Wetter“ ergänzt. Es liegt also auf der Hand, dass es doch einen Zusammenhang geben muss – oder nicht?

Tatsächlich legen inzwischen zahlreiche Studien nahe, dass das Wetter einen beträchtlichen Einfluss etwa auf die Zahlen der Krankenhauseinweisungen haben kann. So dürfte – als einfaches Beispiel – jedem bekannt sein, dass bei starker und längerer Hitze vor allem ältere Menschen öfters ins Krankenhaus müssen, da sie dehydrieren, weil sie zu wenig trinken oder sie verstärkt Herz- und Kreislaufprobleme bekommen.

Umstritten bleibt jedoch dabei, ob das Wetter selbst als Ursache für die Symptome herangezogen werden kann oder ob nicht vielmehr die Konstitution des Organismus oder eventuelle Vorerkrankungen für die starke Reaktion auf das Wetter verantwortlich sind.

Problematische Wetterlagen

Zwei verschiedene Arten von Luftmassen bestimmen das Wetter in unseren Breitengraden: Tiefdruckgebiete und Hochdruckgebiete. Letztere sorgen meist für ruhiges Wetter und verursachen in den wenigsten Fällen Probleme.

Unter Tiefdruckeinfluss wird das Wetter aber unbeständiger, ändert sich schneller und kann somit zur Belastung für den Körper werden, denn dann ist der Körper in seiner Anpassungsfähigkeit besonders herausgefordert. Etwa, wenn folgende Phänomene auftreten:

  • Gewitter
  • Föhn
  • plötzliche Stürme
  • feucht-kaltes Wetter
  • Kälte

Wetterfühligkeit: Die Symptome

Die Symptome, die landläufig mit Wetterfühligkeit in Verbindung gebracht werden, sind so vielseitig wie unspezifisch:

So kann das Wetter Kopfschmerzen, Schwindel und Gelenkschmerzen auslösen, auch Migräne ist nicht selten. Manche Menschen schlafen schlechter, wenn unruhiges Wetter vorherrscht.

Besonders Menschen, die bereits an Vorerkrankungen leiden, sind für Wetterempfindlichkeit prädestiniert. Da insbesondere ältere Menschen unter Wetterfühligkeit leiden, sind vor allem bei ihnen Beschwerden zu beobachten.

So verstärken sich etwa bei Arthrose und rheumatischen Erkrankungen die Schmerzen durch unruhiges Wetter. Besonders feucht-kalte Wetterlagen können dann Schmerzen auslösen und verschlimmern. 

Forscher gehen davon aus, dass rheumatische oder Gelenkschmerzen sich verstärken können, wenn der Luftdruck sinkt und dieser minimale Druckunterschied am Gelenk spürbar wird, zumal Patienten mit chronischen Schmerzen häufig sensibler reagieren.

Ist wirklich das Wetter schuld?

Ein gesunder Körper ist extrem anpassungsfähig und kommt mit den unterschiedlichsten Bedingungen in der Regel gut zurecht. Das gilt auch für schwankende Temperaturen: Ganz unabhängig von der Umgebungstemperatur hält unser Körper konstant eine Temperatur um die 37 °C. Er passt sich an, ohne dass wir etwas davon merken.

Es stellt sich nun die Frage: Ist wirklich das Wetter schuld an den beeinträchtigenden Beschwerden? Diese Frage ist nicht ganz eindeutig zu beantworten.

Kommt es zu abrupten Luftdruckveränderungen in der Atmosphäre, bedeutet dies Stress für den Organismus. Sämtliche Elemente des Wetters – Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lichtverhältnisse – ändern sich dann sehr schnell und erhöhen die Wetterempfindlichkeit. Nicht jeder Körper kommt dem auch problemlos hinterher.

Insbesondere kann schwüles und heißes Wetter Schwindel und Kopfschmerzen auslösen. Dies hängt mit den Gefäßen zusammen: Wird es warm, weiten sie sich und es muss mehr Blut zurück zum Herzen transportiert werden. Das kann Kreislaufprobleme verursachen, da das Herz stärker gefordert ist. Deshalb kann das Wetter Kopfschmerzen verursachen, besonders bei Menschen, die im Alltag schon sehr gefordert sind oder an chronischen Krankheiten leiden.

Ähnliches geschieht, wenn die Luft schnell abkühlt und die Gefäße sich zusammenziehen müssen.

Barorezeptoren

Die sogenannten Barorezeptoren befinden sich in der Wand der Blutgefäße und überwachen den Blutdruck. Sie sammeln alle Informationen von außen, die für eine Regulierung des Blutdrucks und der Herzfrequenz nötig sind, reagieren also auch bei Wetterwechseln.

Vor allem, wenn Sie unter Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Bewegungsapparates oder des Stoffwechselsystems leiden, kann sich das Wetter negativ auf Ihr Befinden auswirken, weil Ihr Körper durch die Grunderkrankung auf anderen Ebenen nicht so anpassungsfähig ist wie der eines kerngesunden Menschen.

Das hilft bei Wetterfühligkeit

Sie gehören zu den Menschen, die besonders wetterempfindlich sind? Wenn Ihre Arthrose-Schmerzen vom Wetter verschlimmert werden oder das Wetter Kopfschmerzen, Schwindel oder Gelenkschmerzen auslöst, spüren Sie das sicher oft schon, bevor der Wetterwechsel einsetzt.

Die gute Nachricht ist: Sie sind nicht machtlos gegen die Wetterfühligkeit. Das Wetter können Sie zwar nicht ändern, wohl aber Ihren Körper unterstützen, mit Wetterveränderungen besser umzugehen. Ihre Apotheke kann Sie dabei unterstützen. Probieren Sie aus, was Ihnen am besten hilft. Wir haben hier einige Tipps und Vorschläge für Sie gesammelt.

Bei Menschen mit niedrigem Blutdruck kann das Wetter Kopfschmerzen auslösen, beispielsweise bei plötzlich ansteigenden oder abfallenden Temperaturen. Dann hilft beispielsweise eine Kopfmassage dabei, die Durchblutung im Kopf anzuregen.

Kalte Güsse an Armen und/oder Beinen helfen, den wetterempfindlichen Kreislauf zu stabilisieren. Ein paar Tropfen ätherische Öle im Wasser wie z.B. Rosmarin, Eukalyptus oder Pfefferminzöl wirken belebend und erfrischend, Lavendel oder Melisse dagegen entspannend und sorgen für einen zusätzlich lindernden Effekt.

Warme oder kalte Kompressen auf den schmerzenden Körperteilen verschaffen schnell und effektiv Linderung. Insbesondere, wenn bei Arthrose das Wetter die Beschwerden verschlimmert, kann eine warme Kompresse wahre Wunder bewirken.

Auch ein Glas kaltes Wasser, eventuell mit einem Spritzer Zitronensaft oder etwas Salz, bringt den Kreislauf schnell wieder in Schwung.
Da Wetterfühligkeit oft mit erschwerter Anpassung an die Druckverhältnisse in Verbindung gebracht wird, ist Kreislauftraining verschiedenster Art zu empfehlen. Dazu gehört die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft ebenso wie die Anwendung thermischer Reize wie etwa Wechselduschen oder auch – sofern keine Gegenanzeigen vorliegen – Saunagänge.

Wenn Sie wissen, dass Sie auf bestimmte klimatische Bedingungen empfindlich reagieren, kann ein Aufenthalt in einem Luftkurort zur Erholung beitragen. Der Körper erholt sich von den belastenden Umständen und wird langfristig widerstands- und anpassungsfähiger.
Ihre Apotheke kann Ihnen bei Wetterfühligkeit beratend zur Seite stehen.

Gegen Kopfschmerzen gibt es neben den Kopfschmerztabletten zum Einnehmen mit Ibuprofen, Acetylsalicylsäure oder Paracetamol auch ein spezielles Pfefferminzöl, das Sie äußerlich mittels eines Schwämmchens auf die Stirn auftragen. Auch Coolpacks zum Auflegen sind eine schnelle Hilfe, wenn das Wetter Schwindel und Kopfschmerzen verursacht.

Bei Kreislaufproblemen und Schwindel haben sich Tropfen mit Weißdorn, Campher und Menthol bewährt oder eine spezielle homöopathische Kombination.

Bei Gelenkschmerzen helfen Salben mit Diclofenac, Ibuprofen oder Arnika zum Einreiben.
 
Auch eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen wie z.B. Magnesium, Calcium, Coenzym Q10 und Folsäure helfen, einen stabilen Blutdruck und Kreislauf aufrechtzuerhalten. Vor allem die B-Vitamine sollten bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit ergänzt werden und helfen Wohlbefinden und Gesundheit zu bewahren, wenn das Wetter schwankt. Gern berät Sie Ihre Apotheke bei Fragen zu passenden Präparaten und zur Dosierung.
Da sich Wetterfühligkeit oft auf der Grundlage von Vorerkrankungen entwickelt oder verstärkt, ist eine gute ärztliche Betreuung dieser Grunderkrankung von Vorteil. So kann bei Bluthochdruckpatienten ein gut eingestellter Blutdruck die Wetterempfindlichkeit deutlich senken.

Wenn Sie unter Migräne leiden, ist es wichtig, dass Sie schnell reagieren, wenn sich ein wetterbedingter Migräneanfall ankündigt. Achten Sie auf Ruhe im abgedunkelten Zimmer, kalte Kompressen und Medikamente wie Ibuprofen oder die Triptane gegen Migräne: Rechtzeitige Behandlung kann vor zu heftigen Reaktionen auf das Wetter schützen.

Den Tag ruhig angehen

Wenn Wetterfühligkeit Ihren Körper stark beeinträchtigt, sollten Sie versuchen, sich möglichst viel Ruhe und Entspannung zu erlauben. Dazu gehört auch, wenn möglich, auf das Autofahren zu verzichten, damit Sie sich und andere nicht gefährden. Genießen Sie stattdessen ein Entspannungsbad mit Melisse, Orangenblüten oder Lavendel.

Barbara Walter,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

36% gespart

H&S

Husten- und Bronchialtee N Filterbeutel

Pflanzliches Arzneimittel bei Anzeichen von Bronchitis. Symptome der Bronchitis sowie zur Reizlinderung bei Katarrhen der oberen Luftwege mit trockenem Husten.

PZN 3796790

statt 4,65 3)

20X2.0 G (74,50€ pro 1kg)

2,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

ACICLOVIR-ratiopharm

Lippenherpescreme 1)

Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz bei Herpes. Bereits bei den ersten Anzeichen von Herpes anzuwenden. Hemmt frühzeitig aufgetragen die Beschwerden bei Lippenherpes.

PZN 2286360

statt 5,25 2)

2 G (1990,00€ pro 1kg)

3,98€

Jetzt bestellen
34% gespart

CETIRIZIN-ratiopharm

bei Allergien 10 mg Filmtabl. 1)

Lindert die Symptome von allergischem Heuschnupfen. Auch bei chronischer Nesselsucht.

PZN 2158142

statt 9,12 2)

20 ST

5,98€

Jetzt bestellen
26% gespart

MAGNESIUM

DIASPORAL pro B-Vit.Muskeln+Nerven dir.

Nahrungsergänzungsmittel mit 300 mg Magnesium plus Vitamin B-Komplex. Mit Schwarze-Johannisbeere-Geschmack.

PZN 18160135

statt 17,50 3)

30 ST

12,98€

Jetzt bestellen
26% gespart

POSTERISAN

Akut Salbe 1)

Zur Linderung von schmerzenden und juckenden Beschwerden im Analbereich.

PZN 4957864

statt 14,76 2)

25 G (439,20€ pro 1kg)

10,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

TRAUMEEL

S Creme 1)

Homöopathisches Arzneimittel. Gut verträgliche Creme.

PZN 1292358

statt 16,98 2)

100 G (129,80€ pro 1kg)

12,98€

Jetzt bestellen
25% gespart

CANEPHRON

Uno überzogene Tabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei leichten Beschwerden der Harnwege.

PZN 13655004

statt 23,91 2)

30 ST

17,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

VIGANTOLVIT

2000 I.E. Vitamin D3 Weichkapseln

Nahrungsergänzungsmittel in Weichkapselform für den zusätzlichen Vitamin-D-Bedarf.

PZN 12423869

statt 17,99 3)

120 ST

13,98€

Jetzt bestellen
32% gespart

WICK

MediNait Erkältungssirup für die Nacht 1)

Gegen Beschwerden von Erkältungen und grippalen Infekten in der Nacht.

PZN 2702315

statt 16,18 2)

90 ML (122,00€ pro 1l)

10,98€

Jetzt bestellen
31% gespart

GRIPPOSTAD

C Hartkapseln 1)

Bei Erkältung und grippalen Infekten. Mit Vitamin C und 4er-Wirkstoffkombi gegen Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Fieber und Reizhusten.

PZN 571748

statt 15,97 2)

24 ST

10,98€

Jetzt bestellen
16% gespart

EMSER

Nasendusche mit 4 Btl.Nasenspülsalz

Zur gründlichen Nasenspülung - wohltuend und befreiend.

PZN 12615385

statt 17,80 3)

1 ST

14,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

NUROFEN

400 mg Weichkapseln 1)

Zur Anwendung bei Erwachsenen, bei leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 16225037

statt 9,97 2)

20 ST

6,98€

Jetzt bestellen
33% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen Spray 8,75mg/Dos.Mund 1)

Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen.

PZN 11024417

statt 14,98 2)

15 ML (665,33€ pro 1l)

9,98€

Jetzt bestellen
31% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabl. 1)

Schmerzlindernd und abschwellende Wirkung bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.

PZN 6866410

statt 12,95 2)

24 ST

8,98€

Jetzt bestellen
34% gespart

NASENDUO

Nasenspray 1)

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen.

PZN 12521543

statt 7,50 2)

10 ML (498,00€ pro 1l)

4,98€

Jetzt bestellen
26% gespart

DICLOX

forte 20 mg/g Gel 1)

Schmerzgel zur Behandlung von akuten Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen.

PZN 16705004

statt 18,98 2)

100 G (139,80€ pro 1kg)

13,98€

Jetzt bestellen
27% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Ein schmerzstillendes und fiebersenkendes Arzneimittel.

PZN 16197878

statt 10,98 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

DOPPELHERZ

A-Z+Omega-3 all-in-one system Kapseln

Enthält sorgfältig aufeinander abgestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – von Vitamin A bis Zink.

PZN 18196676

statt 12,95 3)

30 ST

9,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

DOPPELHERZ

Ginkgo 120 mg system Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

PZN 10963248

statt 59,64 2)

120 ST

45,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

GELOMYRTOL

forte magensaftresistente Weichkapseln 1)

Bei Sinusitis und Bronchitis mit Husten, Schnupfen, Druckkopfschmerz.

PZN 1479157

statt 14,30 2)

20 ST

9,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

ORTHOMOL

Immun Granulat Beutel

Nahrungsergänzungsmittel mit wichtigen Mikronährstoffen für das Immunsystem.

PZN 1319962

statt 62,99 3)

30 ST

49,98€

Jetzt bestellen
27% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Classic 1)

Mund- und Rachentherapeutikum. Geschmack: Minze.

PZN 7727923

statt 10,98 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
29% gespart

LINGUMELT

akut 2 mg Lyophilisat zum Einnehmen 1)

Zur symptomatischen Behandlung von akuten Durchfällen bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

PZN 17526835

statt 11,17 2)

12 ST

7,98€

Jetzt bestellen
33% gespart

ELYTRO

Pulver z.Herst.e.Lösung z.Einnehmen

Zum Diätmanagement von Flüssigkeitsmangel (Dehydration) bei Durchfallerkrankungen. Geschmacksneutrales Pulver zur Herstellung einer Lösung.

PZN 18653180

statt 13,49 3)

20 ST

8,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

MANUKA

HEALTH MGO 400+ Manuka Honig+e.L.Gesch.set

Zum Einrühren in Tee oder Kaffee, für das gewisse Extra im Kuchen, auf dem Brot oder als Superfood-Zutat in Smoothies.

PZN 16877018

statt 61,95 3)

250 G (199,92€ pro 1kg)

49,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

CETAPHIL

Feuchtigkeitscreme

Pflegt chronisch trockene und empfindliche Haut.

PZN 1874014

statt 28,95 3)

456 ML (51,49€ pro 1l)

23,48€

Jetzt bestellen
30% gespart

PROSPAN

Hustenliquid im Portionsbeutel 1)

Pflanzliches Arzneimittel bei katarrhalischen Erkrankungen der Atemwege.

PZN 3330867

statt 9,97 2)

21X5 ML (66,48€ pro 1l)

6,98€

Jetzt bestellen
28% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Bereits mit einem Tropfen rundum sicher versorgt. Besondere Zusammensetzung mit Hyaluronsäure und Lipiden. Ohne Konservierungsmittel und damit sehr gut verträglich.

PZN 12436056

statt 17,95 3)

10 ML (1298,00€ pro 1l)

12,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler+Elasticity LSF 30

Anti-Aging Gesichtspflege für reife Haut mit LSF 30 und UVA-Schutz.

PZN 16154610

statt 37,95 3)

50 ML (599,60€ pro 1l)

29,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

EUCERIN

DermoPure Triple Effect Reinigungsgel

Reinigungsgel für das Gesicht bei Spätakne. Waschgel mit Salicylsäure.

PZN 18222095

statt 16,75 3)

150 ML (86,53€ pro 1l)

12,98€

Jetzt bestellen
35% gespart

BROMUC

akut 600 mg Hustenlöser Plv.z.H.e.L.z.Einn. 1)

Arzneimittel zur Verflüssigung zähen Schleims in den Atemwegen. Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene.

PZN 11353150

statt 10,69 2)

20 ST

6,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

THERMACARE

Rückenumschläge S-XL z.Schmerzlind.

8 Stunden therapeutische Tiefenwärme. Flexibler Klettverschluss.

PZN 6683796

statt 13,97 3)

2 ST

10,98€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Walter Apotheke

Kontakt

Tel.: 089 69 56 07

Fax: 089 69 27 307  


E-Mail: info@walter-apotheke-muenchen.de

Internet: https://www.walter-apotheke-muenchen.de/

Walter Apotheke

Deisenhofener Straße 46

81539 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 bis 18:30 Uhr


Samstag
08:30 bis 12:30 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de