Telefon: 089 69 56 07
Jodmangel: Ein gebratenes Fischfilet mit Kräutern und Zitronenscheibe.
Symbolbild

Die meisten Menschen kennen es als Zusatz von Speisesalz: das wichtige Spurenelement Jod. Warum der Körper es braucht, für wen es besonders wichtig ist und wie Sie einen Jodmangel vermeiden.

Jod ist so etwas wie der Schlüssel zu einem gut funktionierenden Stoffwechsel. Der Körper braucht das Spurenelement vor allem, damit die Schilddrüse richtig arbeiten kann. Sie bildet mithilfe von Jod die Schilddrüsenhormone Thyroxin und Trijodthyronin, die mannigfaltige Stoffwechselprozesse steuern: Sie beeinflussen unter anderem die Aktivität von Herz und Gehirn, die Darmtätigkeit, die Muskelkraft und über den Fett- und Eiweißstoffwechsel auch das Körpergewicht. Und sie steuern beim Ungeborenen im Mutterleib das Wachstum, die Hörbildung und die Gehirnentwicklung.

Unser Organismus kann Jod jedoch nicht selbst herstellen. Daher müssen wir es über Nahrungsmittel aufnehmen. Deutschland zählt zu den jodärmsten Regionen Europas. Da seit 1993 hierzulande häufig jodiertes Speisesalz zum Einsatz kommt, hat sich die Versorgung mit Jod verbessert. Doch das Salz allein reicht nicht aus.

Zu wenig Jod über die Nahrung

Aktuelle Studien zeigen, dass ein Teil der Deutschen einen leichten Jodmangel aufweist. Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nimmt fast ein Drittel der Deutschen nicht so viel Jod zu sich wie nötig. Bei den Kindern sind es demnach sogar 44 Prozent.

Fachleute sehen dafür mehrere Gründe: Gesundheitsbewusste Verbraucher salzen ihre Speisen weniger als noch vor ein paar Jahren. Das ist im Hinblick auf ein gesundes Herz-Kreislauf-System gut, sorgt aber mitunter für weniger Jod im Körper. Der Trend zu komplett vegetarischer oder veganer Ernährung ohne den jodreichen Fisch hält zudem an. In Fertiggerichten, Kantinen oder Fast Food wird zudem nicht unbedingt jodiertes Speisesalz verwendet.

So viel Jod brauchen Sie

Wie viel Jod Sie täglich zu sich nehmen sollten, hängt vor allem von Ihrem Alter ab. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Kinder ab einem bis neun Jahren 100 Mikrogramm täglich. Für Erwachsene sind es 180 bis 200 Mikrogramm. Schwangere sollten 230 Mikrogramm zu sich nehmen, Stillende sogar 260.


Newsletter bestellen und nichts verpassen

Mehr Gesundheitswissen, mehr Angebote und Aktionen bequem in Ihr E-Mail-Postfach.
Jetzt hier anfordern


Vor allem für Kinder und Schwangere wichtig

Gerade für Kinder und Schwangere ist es wichtig, ausreichend Jod zu sich zu nehmen. Die Nervenzellen im Gehirn brauchen ausreichend Schilddrüsenhormone, um sich zu entwickeln. Auch auf ein gesundes Wachstum, gute Knochen und die kognitiven Fähigkeiten haben die Hormone Einfluss. Daher sollten Schwangere und Stillende in Absprache mit dem Arzt oder der Ärztin zusätzlich Jod zu sich nehmen, zum Beispiel in Tablettenform. In den Vitamin- und Mineralstoffkombinationen speziell für Schwangere ist die benötigte Jodmenge schon enthalten. Für alle Frauen, die aufgrund von Erkrankungen kein Jod zu sich nehmen dürfen, gibt es diese Präparate auch ohne Jod. In Ihrer Apotheke beraten wir Sie gern dazu.

Folgen von Jodmangel

Leidet der Körper über einen längeren Zeitraum unter einem Jodmangel, kann die Schilddrüse ihre wichtigen Hormone nicht ausreichend herstellen. Eine Schilddrüsenunterfunktion ist die Folge. Sie kann sich durch folgende Symptome äußern:

  • Gewichtszunahme
  • leichteres Frieren
  • Konzentrationsschwäche
  • Müdigkeit/Antriebslosigkeit
  • brüchige Nägel

Jodmangel über längere Zeit kann zur Folge haben, dass sich die Schilddrüse vergrößert und sich ein sogenannter Kropf bildet. Die Schilddrüse versucht auf diese Weise mehr Hormone herzustellen. Einen Jodmangel kann ein Arzt oder eine Ärztin über ein Blutbild feststellen.

Die besten Jodlieferanten

Um eine Unterversorgung mit Jod zu vermeiden, reicht es in der Regel aus, sich ausgewogen und abwechslungsreich zu ernähren. Die folgenden Lebensmittel tragen zur Jodversorgung bei:

Krabben oder Seefisch wie Lachs, Kabeljau oder Schellfisch enthalten reichlich Jod. Sorgen Sie dafür, dass mindestens einmal, besser zweimal pro Woche eine Fischmahlzeit auf dem Teller landet.
Milch und Milchprodukte wie Käse oder Quark liefern ebenfalls Jod. Je nach Herkunft und Verarbeitung sind unterschiedliche Mengen enthalten. 100 bis 150 Mikrogramm kann ein Liter Milch enthalten. Das Jod kommt hier vor allem aus dem Tierfutter, dem es oft zugesetzt wird.
Wenn Sie Ihre Mahlzeiten salzen, dann möglichst immer mit jodiertem Salz. Ein gehäufter Teelöffel davon enthält etwa 100 Mikrogramm Jod.
In vielen Back- und Wurstwaren steckt Salz. Wenn möglich, greifen Sie zu Produkten mit jodiertem Salz. Das steht auf der Zutatenliste. Derzeit werden laut BfR etwa 30 Prozent der industriell oder handwerklich hergestellten Lebensmittel mit Jodsalz gefertigt.
Hersteller von Babynahrung haben den Produkten teils extra Jod zugesetzt – wählen Sie am besten entsprechende Breie oder Gläschen.

Jodmangel beheben

Wer besonders viel Jod braucht oder den Bedarf nicht allein durch die Ernährung decken kann, sollte nach ärztlicher Rücksprache zu Jodtabletten greifen. Hierzu gehören etwa:

  • Schwangere
  • Stillende
  • Vegetarier
  • Veganer
  • Menschen mit spezieller Diät (etwa aufgrund einer Laktoseintoleranz)
  • Rauchende (da der Jodidtransport zur Schilddrüse durch Substanzen im Tabak beeinträchtigt ist)

In Ihrer Apotheke beraten wir Sie gern und finden das geeignete Präparat für Sie.

Übrigens: Jodtabletten, die bei einem radioaktiven Notfall ausgegeben werden, sind sehr hoch dosiert und daher nicht als Nahrungsergänzungsmittel geeignet.

Überdosierung unwahrscheinlich

Auch eine Überversorgung mit Jod, ein sogenannter Jodexzess, ist gesundheitlich nicht unbedenklich. Allerdings ist das laut der DGE aktuell nicht zu erwarten. Die Experten plädieren deshalb dafür, den Jodanteil in Speisesalz zu erhöhen. So könnte ein Mangel gelindert werden. Auch das BfR hält es für sicher, bis zu 500 Mikrogramm Jod am Tag aufzunehmen. Dieser Wert wird durch die normale Ernährung nicht überschritten. Reagieren Sie empfindlich auf Jod, ist Vorsicht angezeigt bei jodhaltigen Kontrastmitteln und jodhaltigen Medikamenten. Eine einmalige Überdosierung übersteht der Körper in der Regel unbeschadet. Das Jod wird dann einfach über den Urin wieder ausgeschieden.

Auch wer unter der Schilddrüsenentzündung Hashimoto leidet, muss sich nach derzeitigen Erkenntnissen nicht besonders jodarm ernähren. Wenn die Autoimmunerkrankung diagnostiziert wurde, sollte jedoch kein zusätzliches Jod aufgenommen werden.

Vorsicht bei Algen

Algen enthalten aufgrund ihres Vorkommens im Meer sehr viel Jod. Das gilt besonders für Braunalgen, vor allem die Arten Arame, Kombu und Wakame. Schon wenige Gramm davon können zu einem Jodüberschuss führen. Außerdem schwankt der Jodgehalt sehr. Die Produkte müssen deshalb entsprechende Hinweise aufweisen. Lesen Sie die Packungsangabe und halten Sie sich an die Verzehrempfehlung.

Jod und Folsäure bei Kinderwunsch

In der Schwangerschaft brauchen Frauen mehr Jod und Folsäure als sonst. Beide sind wichtig für die gesunde Entwicklung des Babys. Denn schon ab der 12. Schwangerschaftswoche beginnt das Ungeborene selbst die Hormone zu produzieren. Schon vor der Schwangerschaft sollte auf eine gute Versorgung geachtet werden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie dazu gerne.

Barbara Walter,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

33% gespart

MERIDOL

med CHX 0,2% Spülung

Arzneimittel zur Bekämpfung bakterieller Entzündungen in der Mundhöhle.

PZN 6846525

statt 14,95 3)

300 ML (33,27€ pro 1l)

9,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Waldbeere 1)

Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.

PZN 10078411

statt 10,48 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

WICK

MediNait Erkältungssaft 1)

Erkältungssirup für die Nacht. Lindert Kopf- und Gliederschmerzen. Sorgt für eine erholsame Nacht.

PZN 2702315

statt 15,29 2)

90 ML (133,11€ pro 1l)

11,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

ACICLOSTAD

Creme gegen Lippenherpes 1)

Aciclostad gegen Lippenherpes kann bei früher Anwendung das Auftreten von Bläschen verhindern. Hemmt die Virusvermehrung. Vermindert die Ausbreitung bei bereits aufgetretenen Bläschen.

PZN 6873114

statt 5,07 2)

2 G (1990,00€ pro 1kg)

3,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

ASS-ratiopharm

PROTECT 100 mg magensaftr.Tabletten 1)

Zur Anwendung für die Thrombose- und Embolieprophylaxe.

PZN 15577596

statt 4,97 2)

100 ST

3,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

MEDIGEL

schnelle Wundheilung

Feuchte Wundheilung: Ohne Kruste ohne Spannungsschmerz. Für alle Wunden im Alltag. Unterstützt die natürliche Wundheilung.

PZN 10333547

statt 7,39 3)

20 G (289,00€ pro 1kg)

5,78€

Jetzt bestellen
20% gespart

KADEFUNGIN

3 Kombip.20 g Creme+3 Vaginaltabl. 1)

Zur Behandlung einer Pilzerkrankung der Scheide. Bewährte Kombination aus Creme und Tabletten. Mit Applikator zur leichteren Einführung.

PZN 3766139

statt 12,52 2)

1 ST

9,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

WICK

DayNait Filmtabletten 1)

Für aktivere Tage und erholsamere Nächte trotz Erkältung. Ab 15 Jahren.

PZN 14202428

statt 15,29 2)

16 ST

11,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen Spray 8,75mg/Dos.Mund 1)

Zur kurzzeitigen symptomatischen Behandlung von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen.

PZN 11024417

statt 13,97 2)

15 ML (732,00€ pro 1l)

10,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

DOBENDAN

Direkt Flurbiprofen 8,75 mg Lutschtabl. 1)

Bei Halsschmerzen.

PZN 6866410

statt 11,97 2)

24 ST

9,48€

Jetzt bestellen
24% gespart

RATIOGRIPPAL

200 mg/30 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und/oder erkältungs- bzw grippebedingten Schmerzen

PZN 10394081

statt 10,48 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

NASENDUO

Nasenspray 1)

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden.

PZN 12521543

statt 7,25 2)

10 ML (548,00€ pro 1l)

5,48€

Jetzt bestellen
23% gespart

DICLO-RATIOPHARM

Schmerzgel 1)

Zur äußerlichen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen.

PZN 10929990

statt 18,20 2)

150 G (93,20€ pro 1kg)

13,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

DOPPELHERZ

Ginkgo 120 mg system Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

PZN 10963248

statt 58,69 2)

120 ST

45,98€

Jetzt bestellen
21% gespart

GELOMYRTOL

forte magensaftresistente Weichkapseln 1)

Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis und zur Schleimlösung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

PZN 14167086

statt 33,00 2)

60 ST

25,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

ORTHOMOL

Immun Granulat Beutel

Eine ausreichende Versorgung des beanspruchten Immunsystems mit immunrelevanten Mikronährstoffen ist von besonderer Bedeutung -gerade bei akuten und chronischen Infektionen. Orthomol Immun ist immunspezifisch kombiniert und ausgewogen dosiert. Mit frischem Orangengeschmack.

PZN 1319962

statt 62,99 3)

30 ST

50,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Classic 1)

Wirkt in Minuten. Hält über Stunden. Bekämpft Bakterien und Viren.

PZN 7727923

statt 10,48 2)

20 ST

7,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

ARTELAC

Complete MDO Augentropfen

Bereits mit einem Tropfen rundum sicher versorgt. Besondere Zusammensetzung mit Hyaluronsäure und Lipiden. Ohne Konservierungsmittel und damit sehr gut verträglich.

PZN 12436056

statt 16,95 3)

10 ML (1348,00€ pro 1l)

13,48€

Jetzt bestellen
22% gespart

DEKRISTOLVIT

D3 2.000 I.E. Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D3.

PZN 10818546

statt 17,84 3)

120 ST

13,98€

Jetzt bestellen
23% gespart

ACC

akut 600 Brausetabletten 1)

Zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

PZN 6197481

statt 11,04 2)

10 ST

8,48€

Jetzt bestellen
29% gespart

H&S

Blasen- und Nierentee Filterbeutel

Zur Durchspülung der ableitenden Harnwege und zur Vorbeugung und Behandlung von Nierengrieß; zur unterstützenden Behandlung rheumatischer Beschwerden.

PZN 192761

statt 4,20 3)

20X2.0 G (74,50€ pro 1kg)

2,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

PROSPAN

Hustensaft 1)

Löst den Schleim, fördert das Durchatmen. Lindert den Hustenreiz & die Entzündung. Mit leckerem Kirschgeschmack.

PZN 8585997

statt 8,98 2)

100 ML (69,80€ pro 1l)

6,98€

Jetzt bestellen
22% gespart

MERIDOL

special Floss

Zur effizienten Plaque Entfernung bei weiten Zahnzwischenräumen.

PZN 536019

statt 8,98 3)

1 P

6,98€

Jetzt bestellen
24% gespart

BRONCHIPRET

Tropfen 1)

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege.

PZN 11535804

statt 11,80 2)

50 ML (179,60€ pro 1l)

8,98€

Jetzt bestellen
20% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler Serum-Konz.Amp.

Füllt Falten effektiv von innen heraus und mildert so selbst tiefe Falten sichtbar.

PZN 1171175

statt 37,25 3)

6X5 ML (999,33€ pro 1l)

29,98€

Jetzt bestellen
19% gespart

EUCERIN

DermoCapillaire kopfhautberuh.Urea Shampoo

Für trockene und juckende Kopfhaut.

PZN 9508059

statt 17,25 3)

250 ML (55,92€ pro 1l)

13,98€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Natur-Apotheke: Alleskönner Knoblauch

Natur-Apotheke: Alleskönner Knoblauch

Knoblauch schmeckt nicht nur würzig, sondern kann auch Beschwerden wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Arterienverkalkung vorbeugen und hilft sogar beim Abnehmen. Wie die Knolle die Gesundheit fördert und ihre Wirkung am besten entfaltet.

mehr lesen
Walter Apotheke

Kontakt

Tel.: 089 69 56 07

Fax: 089 69 27 307  


E-Mail: info@walter-apotheke-muenchen.de

Internet: https://www.walter-apotheke-muenchen.de/

Walter Apotheke

Deisenhofener Straße 46

81539 München

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:30 bis 18:30 Uhr


Samstag
08:30 bis 12:30 Uhr


20 %

Ihr exklusiver Rabatt

Beim Vorzeigen dieses Coupons erhalten Sie 20 % Rabatt* auf ein Produkt (eine Packung) Ihrer Wahl aus unserem nicht verschreibungspflichtigen Sortiment.

*Gilt nur auf Lagerware. Gilt nicht für Aktionsware oder bereits reduzierte Artikel. Keine Doppelrabattierung.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de